Julia Naumann, Agence France-Presse, Journalistin, Pressesprecherin, Amnesty International, taz
 
 
border-width Julia Naumann mag klare Worte und liebt es Ideen, Projekte und Menschen miteinander zu vernetzen.
Sie bringt komplexe Zusammenhänge auf den Punkt, mündlich und schriftlich - auch unter Zeitdruck. Ihre Leidenschaft ist es, andere mit ihrem Wissen zu unterstützen und dabei den eigenen Horizont noch
zu erweitern.
VITA | MEHR VITA | SCHLIESSEN

Julia Naumann hat als Journalistin und Pressesprecherin gearbeitet.
Die Diplompolitologin war zehn Jahre lang Redakteurin bei der Nachrichtenagentur Agence France-Presse in Berlin. Als Hauptstadt-
korrespondentin war Julia Naumann unter anderem für das Kanzleramt, das Verteidigungsministerium, sowie FDP, Grüne und Union zuständig.
Sie begleitete Politiker auf Reisen ins In- und Ausland und auf Wahl-
kampftour. Außerdem unternahm sie zahlreiche Reporterreisen, unter anderem nach Afghanistan und war bei AFP Terrorismusexpertin.

2010 wechselte Julia Naumann die Seiten und war über vier Jahre Pressesprecherin von Amnesty International in Deutschland. Sie organisierte und moderierte Pressekonferenzen und Hintergrund-
gespräche, schrieb Gastkommentare, Kolumnen und Reden.

Ihre journalistische Ausbildung absolvierte Julia Naumann Anfang
der 90er Jahre an der Berliner Journalistenschule. Anschließend
arbeitete sie sechs Jahre als Redakteurin im Berlin-Teil der „taz“ und
war zuständig für Migration und Bildung.